Hoden

... produzieren beide ab der Pubertät täglich viele Millionen Spermien und zusätzlich das wichtige männliche Hormon Testosteron, das z.B. für männliches Aussehen, Lustempfinden und Muskelkraft zuständig ist. Da die Spermienproduktion am besten bei einer Temperatur von etwa 35° C erfolgt, wandern die Hoden kurz vor der Geburt aus dem 37° warmen Bauch durch den Leistenkanal in den Hodensack. Meistens liegen die Hoden etwas unterschiedlich hoch im Hodensack.

Nebenhoden

... liegen wie eine Mütze oben auf und an der Außenseite der Hoden. Sie speichern die Spermien und stoßen sie beim Samenerguss aus.

Hodensack

... ist ein Hautbeutel, der Hoden und Nebenhoden beherbergt und sich bei Kälte zusammenzieht oder bei Wärme ausdehnt.

Samenleiter

... transportieren die Spermien aus den Nebenhoden an den Samenbläschen vorbei zur Prostata.

Harnröhre

... durch die sowohl der Harn (= Urin) als auch das Sperma ausgeschieden werden: Keine Sorge, beides gleichzeitig geht nicht.

Samenbläschen

... hast du zwei. Sie liegen rechts und links neben der Prostata und produzieren den zuckerhaltigen Teil der Samenflüssigkeit zur Ernährung der Spermien.

Prostata

... wird auch „Vorsteherdrüse“ genannt, weil sie „vor“ der Blase „steht“. Sie ist kastaniengroß und produziert einen Teil der Samenflüssigkeit.

Cowpersche Drüse

... produziert bei Erregung den sogenannten Glücks-, Lust- oder Liebestropfen, um die Harnröhre vor dem Samenerguss von Urinresten zu reinigen und die Eichel zu befeuchten.

Penis

... wird auch Glied genannt und in der Mitte von der Harnröhre durchzogen. Er besteht aus mehreren Teilen:

Schwellkörper

... gibt es zwei in deinem Penis, die sich bei sexueller Erregung oder ab der Pubertät auch öfter mal ohne Grund so stark mit Blut füllen, dass sie deutlich spürbar und sichtbar dicker, länger und hart werden, so dass sich der Penis aufrichtet (=Erektion). Bei einer durchschnittlichen Penisgröße (ca. 12,5 cm während der Erektion) passen ungefähr 250ml Blut hinein. Wenn das nicht richtig klappt, nennt man das Erektionsstörung.

Kranzfurche

... ist die Vertiefung zwischen Penisschaft und Eichel.

Eichel

... ist der sehr empfindliche vordere Teil des Penis.

Vorhaut

... bedeckt und schützt die berührungsempfindliche Eichel. Sie ist normalerweise so elastisch, dass du sie leicht über die Eichel bis zum Penisschaft zurückschieben kannst. Beschnittene Jungen haben keine Vorhaut. Sie wurde aus religiösen oder medizinischen Gründen durch eine Operation entfernt.

Frenulum

... wird auch Vorhautbändchen genannt und liegt an der Unterseite des Penis zwischen Eichel und Penisschaft.

Alles hat einen Namen